PCs für Flüchtlinge

Wir wollen PCs und Notebooks, die wir gespendet bekommen, auf Funktionsfähigkeit prüfen, ggf. aufrüsten (z.B. den Arbeitsspeicher erweitern) und unter Windows 10 in verschiedenen Sprachen zu installieren, um sie anschließend Flüchtlingsfamilien zur Verfügung stellen. Wer mag und geimpft ist, kann auch helfen, die Computer bei den Flüchtlingsfamilien aufzustellen, in Betrieb zu nehmen und den Familien eine kurze Einweisung zu geben, soweit dies sprachlich möglich ist.

Du solltest Dich darauf einlassen können, dass Computer nicht nur zur Nutzung sozialer Netzwerke oder zum Spielen von Computerspielen da sind. Alles andere lernst Du in der AG.

Du solltest nicht nur ein Interesse an Computern haben, sondern auch Verständnis für hierher geflüchtete Menschen und deren Bedürfnisse. Sehr gerne sollte die Gruppe aus Mädchen und Jungen gemischt sein.

Wer helfen möchte, die Computer bei den Flüchtlingsfamilien in Betrieb zu nehmen, sollte sich auch mal am späten Nachmittag Zeit nehmen können.

Diakon André Meyer
AG-Leiter „PCs für Flüchtlinge“

 diakon-meyer(at)zdlm.de