Am Sonntag, dem 13.09, waren die Schülerinnen und Schüler der Ea via livestream zu erleben: Anlässlich des Tages des offenen Denkmals spielte der Geschichtskurs Szenen aus dem Gerichtsprozess (1936) gegen eine Gruppe jugendlicher Widerstandskämpfer nach. Die szenische Darstellung fand am Originalschauplatz statt, im Schöffengerichtssaal des ehemaligen Burgklosters.

Dank des Engagements unserer Geschichtslehrerin Frau Scheunemann erfolgte die Erarbeitung im Rahmen eines Angebotes des Programms „Jugend ins Museum“ (Petra Severin) in Kooperation mit der Michael-Haukohl-Stiftung.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse Ea, wir sind sehr stolz auf Euch! Eine wirklich beeindruckende Inszenierung!