Am 17. Juni haben sich die 9a und die 9b um 8:20 Uhr bei der Schwimmhalle mit Frau Scheunemann getroffen, um gemeinsam mit einem Bus nach Hamburg zu fahren. Als wir dann nach einer entspannten Busfahrt in Hamburg eine zweistündige Pause hatten, haben wir die Zeit genutzt, um etwas zu essen und miteinander Zeit zu verbringen. Nach der schönen Pause sind wir dann mit dem Bus weiter nach Neuengamme zur KZ- Gedenkstätte gefahren. Dort angekommen, wurden wir gleich von den Mitarbeitern begrüßt. Wir, die 9b , hatten Herrn Lehmann. Er war sehr sympathisch und hat viele alte Geschichten über seinen Opa erzählt, der selbst KZ- Gefangener war und über sein Leben als Kind in der Nazi-Zeit. Er konnte gut erzählen und für uns war es sehr interessant und emotional, diese persönlichen Geschichten zu hören. Als die dreistündige Führung vorbei war, sind wir auch schon wieder  um  16:00 Uhr mit dem Bus zurück zur Schule gefahren. 

Der Tag war für beide Klassen  sehr bewegend! 

Lina Sommer