Das Fach Biologie wird am Trave-Gymnasium von der 5. Klasse bis zum Abitur durchgehend unterrichtet, in den Klassen fünf bis neun jeweils 2-stündig, in der Oberstufe als Profil gebendes Fach zunächst 3-stündig (Einführungsphase) und dann in den Qualifikationsjahrgängen Q1 und Q2 jeweils 4-stündig. Die Profil begleitenden Fächer sind Chemie und Sport. An Fachtagen werden verschiedene Aspekte Fächer übergreifend bearbeitet und erörtert.

Wir Biologielehrer geben im Unterricht unseren Schülerinnen und Schülern Einblicke in die lebende Natur und auch in uns selbst, den Menschen. Dabei sind der Erwerb und die Festigung von Wertvorstellungen auf der Grundlage von relevanten modernen Sachkompetenzen sowie von Sozialkompetenzen ein zentrales Anliegen. Wir hoffen, damit unseren Kindern und Jugendlichen das Rüstzeug für ein verantwortungsbewusstes Leben in einer immer komplexeren Welt an die Hand zu geben.

Unser schulinternes Curriculum kann in der sich wandelnden Welt nicht „in Stein gemeißelt“ sein, sondern wird sich ständig ändern, ganz gemäß der Aussage der „Roten Königin“: „Hierzulande musst Du so schnell rennen, wie Du kannst, wenn Du am gleichen Fleck bleiben willst“.

[aus: Carroll, L. (1974): Alice hinter den Spiegeln. Insel Taschenbuch 97, Frankfurt]

 

Inhaltliche Schwerpunkte in den einzelnen Jahrgangsstufen
5
  • • Haustiere-Nutztiere
  • • Mensch 1: Knochen & Gelenke
  • • Gesunde Ernährung I
  • • Blütenaufbau, u.a. praktische Feldübungen anhand einfacher Bestimmungen 
6
  • • Pflanzen: Die Pflanze im Jahr (Befruchtung, Samenverbreitung, Früchte)
  • • Es werden die Tierklassen: Fische – Amphibien – Reptilien – Vögel
  • • Der Mensch 2: Sexualkunde I 
7
  • • Der Mensch 3: Herz-Kreislaufsystem, Blut, Atmung (aus 6); ggf. 1. Hilfe
  • • Zytologie: Einführung ins Mikroskopieren, Aufbau von Zellen
  • • Wirbellose Tiere wie z. B. Schnecken, Würmer, Muscheln, Insekten 
8
  • • Lebensräume und Lebensgemeinschaften (aus 7, Verknüpfung mit Ökologie)
  • • Ökologie mit Fotosynthese und Zellatmung, Ernährung in der Welt
  • • Der Mensch 4: Krankheiten: Parasiten, Immunbiologie; Süchte, psychische Erkrankungen sowie Gesundheitserhaltung, Prävention
  • • Sexualkunde II 
9
  • • Der Mensch 5: 2 Sinnesorgane im Vergleich (Auge – Ohr)
  • • Neurobiologische Grundlagen (Neuronen und Gehirn) (als Ergänzung zu Mensch 5)
  • • Genetik: Mendel, Humangenetik • (Mögliche Ergänzung Verhaltensbiologie) 
10 • Ernährung II: Biochemische Grundlagen und Enzymatik

• Genetik II: Molekulare Grundlagen

• Einblick in die Evolution (aus 9) 

E Kleine Teile haben große Auswirkung (Evolutionäre Cytologie, und Stoffwechselphysiologie) 
Q1 Profilgebende (Semester-) Themen in der Qualifikationsphase (Q1.1 – Q1.2) sind:

• Was ist Leben? (evolutionäre Ökologie und Nachhaltigkeit)

• Wollen und dürfen wir was wir können? (Molekulargenetik und Gentechnik) 

Q2 Profilgebende (Semester-) Themen in der Qualifikationsphase (Q2.1 – Q2.2) sind:

• Wandel in der Zeit (Evolution) (in Q2.1)

• Reize und Reaktionen (Neurophysiologie und Verhalten) 

Fachschaftsleitung: Herr Hillers